INFO WEBCAM KONTAKT DOWNLOAD LINKS GALERIE Gruppe Angepasste Technologie
  Home
  Galerie

Preise und Auszeichnungen

Global 100 Eco Tech Award, Expo 2005 Japan

Die Veranstalter der japanischen Weltausstellung 2005 und Nihon Keizai Shimbun Inc. haben den Global 100 Eco-Tech Award organisiert und insgesamt 100 weltweite Umwelttechnologien, die signifikant zur Lösung globaler Umweltprobleme beitragen, vorgeschlagen.
Dr. Jiro Kondo, Professor der Tokio Universität, hat von 236 nominierten Technologien, die bei der Expo 2005 präsentiert wurden, die 100 Besten nach folgenden Kriterien ausgesucht:

1) Umfang der Beisteuerung zur Lösung globaler Umweltprobleme und einer nachhaltigen Zukunft
2) Neuheit entsprechend dem Stand des 21 Jahrhunderts
3) Anwendbarkeit in verschiedenen Bereichen

Unter dem Expo 2005 Thema "Wisdom of Nature", zielte der Global 100 Eco-Tech Award vor Allem darauf ab, die Rollen und das Potenzial der Technologien, die das Nebeneinander von Menschen und Erde unterstützen, zu fördern. Außerdem verbreitet der Global 100 Eco Tech Award Umwelttechnologien und wirbt für Forschung und Entwicklung. Der Award erkennt und lobt die globalen Umwelttechnologien, die zur Erhaltung unserer Welt beisteuern.

mehr Infos unter: Global 100 Eco Tech Award

Energy Globe Vienna, Wien

"Es ist unsere Pflicht und Verantwortung, dafür zu sorgen, dass unsere Jugend auch morgen noch eine lebenswerte Umwelt vorfindet". Mit diesem Leitsatz hat Ing. Wolfgang Neumann vor 7 Jahren den Energy Globe - World Award for Sustainability gegründet, der heute der weltweit bedeutendste und renommierteste Umweltpreis ist. Ziel des Energy Globe ist es, möglichst viele erfolgreiche, nachhaltige Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren, um aufzuzeigen, dass es für die meisten unserer Umweltprobleme bereits gute Lösungen gibt, die auch anderswo umsetzbar sind.

Prämiert werden Projekte aus aller Welt, die unsere Ressourcen sparsam und schonend verwenden bzw. Erneuerbare nutzen. Die Verleihung der Energy Globes erfolgt jedes Jahr im Rahmen einer großen Fernseh-Gala, die weltweit im Umfeld von 3 Mrd. Haushalten ausgestrahlt wird. Jedes Jahr bewerben sich rund 700 Projekte und Initiativen aus aller Welt um den Energy Globe, der in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend vergeben wird.

www.energyglobe.at

Ökoprofit Wien

Ökoprofit ist seit Beginn des ÖkoBusinessPlan Wien jenes Teilprogramm, das die größten ökonomischen und ökologischen Effekte vorweisen konnte. Im laufenden Jahr entfielen rund zwei Drittel der Maßnahmen beziehungsweise 90 Prozent der Investitionen auf Ökoprofit-Betriebe.

Ökoprofit

ÖkoBusinessPlan Wien

Der ÖkoBusinessPlan Wien ist das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien. Er wurde 1998 von der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) für Wiener Unternehmen ins Leben gerufen.
Für jede Betriebsgröße und Branche wird ein passendes Modul angeboten. Nachhaltiges Wirtschaften fördert Effizienz und Sparsamkeit im Betrieb. Durch richtiges Öko-Business konnten bisher über 500 Unternehmen ihre Kosten um insgesamt 30 Millionen Euro senken. Diese freiwilligen Maßnahmen verbessern die Wettbewerbsfähigkeit, die Öko-Effizienz und das Umwelt schützen und Wirtschaft stärken
Die Leitlinie des ÖkoBusinessPlan lautet: Saubere Gewinne für Umwelt und Unternehmen durch ökologisches Wirtschaften erzielen und mit Umweltschutz innerhalb des Unternehmens hohe Qualität und finanzielle Vorteile sichern.

Ökobusinessplan Wien

Umweltpreis der Stadt Wien (nominiert)

Umweltpreis 2006 der Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien

Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) schreibt jährlich für das Projekt ÖkoBusinessPlan Wien gemeinsam mit den Partnern des ÖkoBusinessPlan Wien die Auszeichnung "Umweltpreis der Stadt Wien - im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien" aus.
Betriebe, die am ÖkoBusinessPlan Wien teilgenommen haben, können in den Kategorien Innovation, Kommunikation oder Kooperation einreichen. Wiener Betriebe, die eine umweltrelevante Maßnahme geplant, aber noch nicht durchgeführt haben, können in der offenen Kategorie einreichen.

Umweltpreis der Stadt Wien

Meilenstein - Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis 2006

618 Zukunftsprojekte und Aktionen eruiert, publiziert und prämiiert
1998, 2000, 2002, 2004 und 2006
Für herausragende Projekte und Initiativen in den Kategorien:
Innovation
Qualifikation
Lebensqualität
Einklang mit der Natur und Nachbarschaft

werden die besten Leistungen mit dem Meilenstein ausgezeichnet.

Die Preise, die in symbolischer Form als "Meilensteine" vergeben werden, können sich auf alle Initiativen beziehen, die den Fortschritt und die Zukunft des Landes Niederösterreich stimulieren.
Wofür werden MEILENSTEINE vergeben?
Für herausragende Projekte und Initiativen.

R.I.O. Award - Innovationspreis 2006

R.I.O. steht fürr - Ressourcenverbrauch reduzieren, I- Innovationen implementieren, O- Optimieren
Die Industrienationen nutzen natürliche Ressourcen mit einer erschreckend schlechten Effizienz:
Die Stoffströme wieder ins Lot bringen. Gesellschaftliches und wirtschaftliches Wohlergehen mit einem Bruchteil bislang verschwendeter Ressourcen schaffen. Bei gleichem oder besserem Nutzen für den Verbraucher die Kunst eines intelligenten und schonenden Umgangs mit Material- und Ressourcenströmen erlernen. Eine ressourcenschlanke Gesellschaft ist das Ziel, der Weg dorthin erfordert Innovationen.
Innovationen in der Wirtschaft erfinden eine neue Generation von Produkten und Prozessen, die Wertschöpfung mit einem Bruchteil an Energie- und Materialverbrauch schaffen, intelligente Dienstleistungs- und Logistikmodelle erfüllen Servicewünsche ohne Ressourcenverschwendung.
Regionen machen sich auf den Weg, ihre Materialströme zu erkennen, zu managen und zu senken und auf diese Weise eine neue Wirtschaftskultur für das 21. Jahrhundert zu etablieren:
Hirnströme statt Massenströme.
Der R.I.O. Award zeichnet Zukunft aus.
Er sucht die Unternehmer, denen die Zukunft gehört. Menschen, die der ressourcenschlanken Wirtschaft von Morgen ein Gesicht geben. Innovatoren, die Ressourceneffizienz zur Leitkultur machen und so die Märkte erobern. Visionär, wirtschaftlich und profitabel.
Er präsentiert Regionen und Netzwerke, die sich auf einen neuen Weg gemacht haben: Ein kooperatives, europäisches Wirtschaftsmodell, das den Ausgleich zwischen Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft findet; bewusst ein Gegenmodell schafft zur globalen Welt der Konzerne, das alternative ressourcenintelligente Wirtschafts- und Wertschöpfungskonzepte in regionale oder nationale Wirtschaftsstrukturen einbindet.

Rio Award

Österreichischer Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Klimaschutzinitiative klima:aktiv vergab das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft im Jahr 2006 erstmals den Österreichischen Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit.

 


Best of the Best LIFE Environment Projects 2006

The EU Member States represented on the LIFE Committee, together with the LIFE Unit, have identified the 21 Best LIFE-Environment projects completed during 2005 and early 2006.

This, the second Best LIFE-Environment projects' exercise, follows on from a lengthy identification and evaluation process based on a set of best practice criteria, developed by EU Member States in collaboration with the European Commission. The projects, from across the EU-25, cover all of LIFE-Environment's main themes: land-use development and planning; water management; minimising the impact of economic activities; waste management, and Integrated Product Policy.
An online brochure has been published on the best 21 LIFE-Environment projects.

zurück zur Startseite