INFO FOTOS KONTAKT DOWNLOAD LINKS GALERIE Gruppe Angepasste Technologie
  Allgemein
  Wichtigste Innovationen
  Passivhaus und Nawaros
  Messkonzept
  Informationszentrum
  News / Veranstaltungen
  FAQs
 
 

 

Herzlich Willkommen

  Auf diesem Webportal finden Sie umfangreiche Informationen zu Konzeption, Planung und Realisierung des Demonstrationsgebäudes "S-HOUSE". Aktuelle Informationen zur nächsten Führung durch das mit Strohballen gedämmte Passivhaus können Sie direkt über den nachfolgenden Link einsehen.

Zu den nächsten Terminen

 
 
 
 
 

Aktuelles

  05.06.2018 14:32
  TAG DER OFFENEN TÜR UND STROHBALLENLEGUNG „LIFE CYCLE HABITATION“
 

Am 04.06. fand am BÖZAT – Böheimkirchner Zentrum für Angepasste Technologie und im S-House im Rahmen der EU-Green Week 2018 ein Tag der offenen Tür statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das EU-Life+ Projekt „LIFE Cycle Habitation“, eine CO2-neutrale Demonstrationssiedlung mit innovativer Energieversorgung, den zahlreichen Besuchern vorgestellt. In einem kleinen Festakt wurde die Baustellentafel für das Projekt von Dr. Robert Wimmer (GrAT), Thomas Mayer (EU-Monitoringteam Neemo) und Bgm. Johann Hell (Marktgemeinde Böheimkirchen) enthüllt und präsentiert.
Für die Gäste und Interessenten für das „Probewohnen“ gab es die Möglichkeit sich an einem eigenen Stand zu informieren und den für die Planung verantwortlichen Architekten Georg Scheicher sowie auch DI Michale Berger von Planungsbüro teamgmi (Haustechnik und Energieversorgung) Fragen zu stellen.
Im ENZL-Corner gab es für Kinder und Erwachsene die Möglichkeit das Energiefahrrad auszuprobieren und sich über das laufende Schulprojekt „ENZL – Energie zum Leben“ (gefördert durch das Talente Regional Programm des bmvit) zu informieren.
Durch das Programm führte der Böheimkirchner Comedian Thomas Flatschacher und für das leibliche Wohl der Gäste sorgte der ortsansässige Gastronom Denis Pop mit seinem mobilen Catering.

 
 
 

S-HOUSE

  Mit dem S-House wird das „Faktor 10“-Konzept im Baubereich umgesetzt und den Kriterien nachhaltigen Bauens entsprochen. Die Reduktion des Energieverbrauchs auf ein Zehntel im Vergleich zum heutigen Stand der Technik wird durch den Einsatz der Passivhaustechnologie erreicht. Durch die Verwendung...>>
 

 
Das Gebäudekonzept und die eingesetzten Komponenten entsprechen den gegenwärtigen Bedürfnissen der BenutzerInnen, ohne künftigen Generationen Entsorgungsprobleme zu hinterlassen oder eine Nachnutzung aufzuzwingen. Baustoffe aus Nachwachsenden Rohstoffen stellen eine wesentliche Grundlage für ein nachhaltiges Bauen dar.
 

 
Das Projekt wird innerhalb der Programmlinie "Haus der Zukunft" durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gefördert. Unter "Haus der Zukunft" sind Wohn- und Bürobauten zu verstehen, die im Vergleich zur derzeitigen Baupraxis in Österreich Kriterien der erhöhten Energieeffizienz, des verstärkten Einsatzes erneuerbarer Energieträger, insb. Solarenergie, der erhöhten Nutzung nachwachsender Rohstoffe sowie des effizienten Materialeinsatzes, der vermehrten Berücksichtigung von Service- und Nutzungsaspekten für die BenutzerInnen von Wohn- und Bürogebäuden sowie dem Ziel der mit herkömmlichen Bauweisen vergleichbaren Kosten entsprechen.
 
 
S-HOUSE-Folder
De / En
Das S-HOUSE Projektteam
Ausstellung in Japan
S-HOUSE gewinnt Global 100 ECO-TECH Award
S-HOUSE-Film, Staatspreis 2006
 
Hello